Anmeldung



     
Beschreibung
Referent/in: Petra Küspert
Titel: Lese-Rechtschreibstörung: Früherkennung von Risikofaktoren für das Lesen- und Schreibenlernen und gezielte Frühförderung in Kindergarten und Schule
Nummer: SKEB 11
Status: Anmeldeschluss vorbei
Beginn: abgesagt (Dienstag, den 19. März 2019 um 09:00 Uhr)
Ende: abgesagt (Dienstag, den 19. März 2019 um 17:30 Uhr)
Anmeldeschluss: abgesagt (Dienstag, den 19. Februar 2019 um 12:00 Uhr)
Leitung: Tanja Kaufmann
Zielgruppe: Lehrpersonen der Grundschule und Pädagogische Fachkräfte
Ort: GS Schlanders
Freie Plätze: 6

Lernstörungen wie Lese-Rechtschreibschwäche (LRS) beginnen nicht erst in der Schule, denn schon im Vorschulalter unterscheiden sich Kinder  hinsichtlich sogenannter „Vorläufermerkmale“, die Erfolg oder Misserfolg beim späteren Lesen- und Schreibenlernen recht zuverlässig vorhersagen. Mittlerweile konnten spezifische “Vorläuferfertigkeiten” - allen voran die phonologische Bewusstheit - identifiziert werden, und es schloss sich konsequenterweise die Entwicklung entsprechender Tests und Förderprogramme an. So erlauben Screenings die Risikoeinschätzung bereits im Vorschulalter und wissenschaftlich evaluierte Förderprogramme führen zu effizienter Prävention.
Im Seminar werden neu entwickelte Testverfahren und Förderprogramme vorgestellt und gemeinsam mit den Teilnehmern praktisch erprobt.


Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Für nähere Informationen klicken Sie bitte hier.

Ich akzeptiere Cookies dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information