Anmeldung



     
Beschreibung
Referent/in: Elisabeth Hickmann
Titel: Reflexion von herausfordernden Situationen im Schulalltag Intervision als Form der kollegialen Beratung
Nummer: BILER 03
Status: Anmeldeschluss vorbei
Beginn: abgesagt (Montag, den 25. November 2019 um 14:30 Uhr)
Ende: abgesagt (Montag, den 25. November 2019 um 17:30 Uhr)
Anmeldeschluss: abgesagt (Freitag, den 25. Oktober 2019 um 20:00 Uhr)
Leitung: Verena Rinner
Zielgruppe: Lehrpersonen und pädagogische Fachkräfte aller Stufen
Ort: Schlanders WFO
Freie Plätze: 14

Als Lehrkraft ist man jeden Tag gleichermaßen fachlich und persönlich
stark gefordert. Wie gelingt es, in herausfordernden Situationen gelassen
und professionell zu handeln?


Kommunikationstheoretische Konzepte und praxiserprobte Methoden
bilden den fachlichen Hintergrund, um den unterschiedlichen
Problemstellungen mit einer positiven Haltung und geeigneten
pädagogischen und kommunikativen Mitteln zu begegnen.


Kollegiale Beratung ist eine effektive Beratungsform im Kollegenkreis, bei
der die Teilnehmer wechselseitig über schwierige Fälle ihres Berufsalltags
sprechen, um Lösungen für problematische Situationen mit Kindern, Eltern
oder anderen beteiligten Personen zu entwerfen.


Schwerpunkte:

  • Wechselseitige Beratung zu beruflichen Themen
  • Zielgerichtetes Arbeiten und Lösungsorientierung
  • Herausfordernde Situationen werden aus neuen Blickwinkeln betrachtet
  • Lernprozess auf Basis von Theorie, Praxis und Erfahrung

Intervision als Form der kollegialen Beratung schafft Solidarität, bringt
Entlastung und Gelassenheit, stützt und fördert vorhandene Kompetenzen
und den fachlichen Diskurs.


Voraussetzung für kollegiale Beratung ist die Bereitschaft der
Teilnehmenden, Fälle einzubringen und sie zu beraten.


Diese Seite benutzt Cookies und erlaubt das Setzen von Drittanbieter-Cookies. Für nähere Informationen klicken Sie bitte hier.

Ich akzeptiere Cookies dieser Seite.

EU Cookie Directive Module Information